You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Gratis telefonieren

Keine Sorge, Sie werden hier nicht mit einer Bedienungsanleitung für das Telefonieren übers Internet genervt - dazu ist es zu einfach. Sie können einen Computer halbwegs bedienen? Dann kennen Sie sich auch mit dem Palavern übers Web aus. Was Sie dabei beachten müssen, welche Voraussetzungen technischer Natur notwendig sind und was „Gratis Telefonieren via Internet" in der Internet-Welt bedeutet, können Sie zusammengefasst unter „Was Sie wissen sollten" lesen.

Worum geht es dann, abgesehen von der Gratistelefonie und jenen Fällen, in denen ein Anruf doch Geld kostet? Geboren wurde die Idee dafür aus der Praxis heraus. Wir hatten es einfach satt, mit einem Kopfhörer samt vor den Mund geschwungenem Mikrofon vor dem Blechtrottel zu sitzen, während wir mit unseren Freunden und Verwandten in aller Welt oder auch nur einige Bezirke weiter skypten. Ja, wir sind permanent online, auch während der Arbeitszeit. Schließlich kann man so dem Unternehmen (wenn es kein strikter IT-Leiter verbietet) auch helfen Geld zu sparen, indem man für gewisse Anrufe nicht zum Festnetz oder Handy greift, sondern den Weg übers Web geht. Und privat sitzen wir sowieso viel zu häufig vor dem PC.

Da ist es doch nachvollziehbar, dass man sich Sorgen um seine Frisur macht, wenn man sehr häufig so ein Headset auf hat - also kam die Frage „Das muss doch einfacher gehen, gibt es keine Internet-Telefone oder so was dafür?“ auf. Gibt es! Man kann auch ohne Headset skypen, und zwar sehr gemütlich, mit fast normalen Telefonen. Sogar schnurlos!

Der Durchschnittsdeutsche hat schon einen guten Vorsatz fürs nächste Jahr: Er möchte weniger Geld ausgeben. Weil die Mehrwertsteuer steigt. Auto, Urlaub und Duschgel stehen auf der Streichliste ganz oben, so eine Umfrage der Leipziger Volkszeitung. Überraschend: Telefonieren taucht in der Liste der Sparer nicht auf. Dabei ist doch gerade die Telekommunikation ein Paradies für Geizhälse: Für weniger Geld gibt es immer mehr.

Schon Call-by-Call-Vorwahlen oder Telefon-Flatrates drücken die Telefonkosten. Das größte Sparpotenzial steckt allerdings in der Internet-Telefonie - Voice over IP. Während die Gespräche bei der T-Com bis zu 5 Cent pro Minute kosten, telefonieren Sie über die DSL-Leitung schon ab 1 Cent pro Minute. Der Preis gilt rund um die Uhr, Sie brauchen also nicht wie bei Call-by-Call zu jeder Tages- und Nachtzeit eine neue Vorwahl. Weiteres Plus für VoIP: Den Telefonanschluss können Sie sich mittlerweile auch sparen.

Trotz all dieser Vorteile hat VoIP noch immer ein schlechtes Image: Es klingt nach aufwendiger Installation, Unzuverlässigkeit, schlechter Verbindungsqualität und nach Zwangsverbindung mit dem PC. Doch diesen Problemen ist Voice over IP entwachsen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in die VoIP-Technologie einsteigen können und welche Lösung für Sie die Beste ist.

Letzte Inhalte

Internettelefonie

Internettelefonie: Das müssen Sie wissen

Kaum bemerkt von der großen Öffentlichkeit vollzieht sich zurzeit ein deutlicher Wandel in der Art und Weise, wie man telefoniert. Immer mehr Telekommunikationsunternehmen stellen auf Internettelefonie um, die unter der Bezeichnung Voice over IP, kurz: VoIP, bekannt ist. Diese Umstellung wird in den nächsten Jahren jeden Telefonkunden betreffen. Es ist daher gut, sich schon jetzt darauf vorzubereiten.

Handystrahlung

Wie schädlich ist Handystrahlung?

Über die Schädlichkeit von Handystrahlung gibt es viele verschiedene Meinungen und Studien. Manche Studien behaupten zu belegen, dass Handystrahlung komplett ungefährlich sei. Andere Studien versuchen zu belegen, dass die Handystrahlung eines der größten Gesundheitsrisiken unserer heutigen Zeit darstellt.